BACHMANN, OTTO

* 29. September 1930 in Naumburg. Student der Chemie an der Universität Leipzig. Verhaftung: 5. Oktober 1950 in Leipzig. Verurteilung: 20. Januar 1951 vom Sowjetischen Militärtribunal Dresden wegen angeblicher Spiona¬ge zu 25 Jahren Zwangsarbeit. Bis zu seiner Verurteilung befand sich B. in der NKWD- Untersuchungshaftanstalt Dresden, danach im Zwangsarbeitslager Workuta [UdSSR]. Entlassung: 28. Dezember 1953.