ERBSTÖSSER, JUTTA

* 24. Oktober 1927 in Blankenheim. Studentin der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig. Verhaft am 19. Januar 1948 im Zug zwischen Leipzig und Halle. Von einem sowjetischen Militärtribunal zu 25 Jahren Zwangsarbeitslager verurteilt. E. befand sich in den Internierungslagern Leipzig, Sachsenhausen und in der Strafvollzugsanstalt Stollberg-Hoheneck. Nach langer Dunkel- und Einzelhaft Selbstmord am 11. Februar 1952. Keine Grabstelle vorhanden.