FUCHS, BERNHARD

* 26. Oktober 1921 in Leipzig. Student der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig. Durch zwei Schulkameraden an die Gestapo wegen Führerbeleidigung verraten. Dann Ausschluß aus der NSDAP und sieben Wochen „Zermürbungs-Haft“ im SS-Heim (Karl-Heine-Straße), Freilassung wegen seines jugendlichen Alters. Es folgt ein Studiums-Verbot und die Einberufung zur Wehrmacht. Schwere Verwundung im Jahre 1943 und darauffolgende Blindheit. Aufnahme eines Jura Studium im Jahre 1944/1945.