MIERTSCHISCHK, KARL

* 14. Juli 1929 in Oberseifersdorf. Student der Chemie an der Universität Leipzig. Verhaftung: am 5. Oktober 1950 in Leipzig. Verurteilung: am 20. Januar 1951 vom Sowjetischen Militärtribunal Dresden zu 25 Jahren Zwangsarbeitslager. M. befand sich in den Untersuchungshaftanstalten Dresden und Leipzig und im Zwangsarbeitslager Workuta [UdSSR]. Entlassung: am 11. Oktober 1955.